Das AG-Programm für das 2. Schulhalbjahr 2014 / 2015:

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag


Offenes Freizeitangebot (Frau Schulze)


Offenes Freizeitangebot (Frau Dralle-Evers)


Offenes Freizeitangebot (Herr Holle)


Offenes Freizeitangebot (Frau Schulze)


Wald-AG / Sport

(Frau Hoffmann,
Frau Dralle-Evers)


Werken (Frau Schulze)


Malen

(Frau Hoffmann)


Spiel, Spaß, Spannung (Frau Dralle-Evers)


Häkel-AG
(Frau Hillemann)


Blockflöten - AG (Frau Hoffmann)


Kochen + Garten - AG (Frau Schulze, Frau Dralle-Evers)

Expeditions-AG
(Frau Hoffmann, Herr Holle)


Bogenschießen
(Herr Holle)




Bienen - AG (Herr Kellner)





 

 

 

Die AGs beginnen jeweils um 14:15 Uhr und enden um 15:30 Uhr.

Dies ist dann auch das Ende der Ganztagsschule.
Für die Wald-AG und die Expeditions-AG ist festes Schuhwerk und je nach Jahreszeit und Witterung auch angemessene Kleidung unbedingt notwendig.
Unpassend gekleidete Kinder können bei den Unternehmungen nicht mitmachen.

Für die AGs, welche in der Sporthalle stattfinden, ist natürlich Sportzeug notwendig.

 

 

 

 

Kochen- und Garten-AG


Dieses AG-Angebot richtet sich an junge Köche, welche erste Erfahrung in der Zubereitung von einfachen Gerichten sammeln möchten.

Im Winter stehen das Kennenlernen und die Zubereitung von typischen Wintergemüsen im Vordergrund und vor dem Frühling wird auch das Vorziehen von Gemüsen und Pflanzen erlernt und die Ergebnisse später im Schulgarten ausgepflanzt.
Die Teilnehmer dieser AG verteilen sich je nach Witterung und Jahreszeit in den Schulgarten und die Küche der Mensa.

 

Wald -AG


Für die Wald-AG stehen den Kindern 10 Fahrräder der Grundschule zur Verfügung. Mit diesen erkunden wir die Natur in der Eldinger Umgebung wie z.B. den Eldinger Schloss-Park oder die Lachte. Wir beobachten und erleben auch die wechselnden Jahreszeiten in der Natur.

Wir wollen aber den Kindern auch Raum zum Toben und Spielen geben und haben dafür einen „Adlerhorst“ gebaut, von dem aus die Unternehmungen starten.

Die Wald-AG fährt bei (fast) jedem Wetter raus, die Kinder müssen daher mit passender Kleidung und festem Schuhwerk ausgestattet sein.

Da der Hin- und Rückweg mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, werden zwei Personen die Kinder betreuen.

Bei ganz und gar schlechtem Wetter bietet die Sporthalle ersatzweise Möglichkeiten zum Toben und Spielen.

 

Bogenschießen


Der Bogensport ist eine körperlich sehr gesunde Sportart, hierbei werden besonders der Rücken und die Körperhaltung trainiert, aber auch die Koordination und Konzentration.

Es geht in dieser AG nicht um wildes Schießen, sondern es geht darum, ein ZIEL zu erreichen.

Die verwendeten Bögen wurden von den Kindern unter Anleitung aus Haselnuss selber hergestellt, ebenso werden Pfeile selber gebaut. Das Bogenschießen wird allerdings später mit gekauften Holzpfeilen geübt, zum Schluss auch auf eine Scheibe.

Die Kinder sollten zwar über eine gewisse Körperkraft und Größe verfügen, allerdings wurden im letzten Schulhalbjahr auch Erstklässler mit Erfolg an diese Sportart herangeführt.

Im Winter und wenn die Witterung das Bogenschießen auf dem Sportplatz nicht zulässt, gehen wir in den Schulkeller und arbeiten an den selbstgebauten Bögen weiter.

 

Offenes Freizeitangebot

Die Grundschule Eldingen hat einen sehr schön gestalteten Schulhof mit Spielplatz und großzügigen Möglichkeiten zum Schaukeln, Buddeln und Klettern.

Daneben gibt es hier Tretroller, Einräder, Waveboards, Fußbälle, eine Tischtennisplatte und weitere Möglichkeiten, sich nach dem Unterricht und den Hausaufgaben auszutoben oder zu entspannen.

Bei schlechtem Wetter (aber auch bei schönem Wetter) können die Kinder die gut ausgestatteten Spielräume in der Schule nutzen.

Für all dies steht das Offene Freizeitangebot den Kindern zur Verfügung. Hier geht es mal nicht darum, etwas konkret zu erlernen, sondern sich von dem „Schulstress“ zu erholen.

 

Blockflöten – AG

Was kann man alles mit der Sopranflöte machen?

Aus welchen Teilen besteht sie?
Wie erzeugt man einen klaren Ton?

Was ist die Tonleiter, wie heißen die Töne?
Wie schreibt und liest man die Noten?

All dies lernen die Kinder in der Blockflöten-AG!

In dieser AG bekommen die Kinder oft ihren ersten Kontakt zum Musizieren und es ist häufig erstaunlich, welche enormen Fortschritte die Kinder in kurzer Zeit erreichen können. Einstudierte Flötenstücke stellen wir dann auch schon einmal beim Montag-Morgen-Singen der Grundschule vor. Geht einmal ein kleines Tönchen daneben, lassen wir uns die Freude an der Musik nicht nehmen.

Flöten können mitgebracht werden oder auch über die AG zum Preis von € 4,- erworben werden.

Diese AG ist ein Angebot für die Kinder aller Klassen.

 

Bienen –AG

Für die Bienen-AG kommt Herr Kellner, Imker aus Eldingen, ehrenamtlich in die Ganztagsschule.

Diese AG beschäftigt sich mit allen Themen der Bienenzucht:

Aufgaben eines Imkers,
die Arbeitskleidung,
Imkerwerkzeuge,
das Bienenvolk,
Bienenzucht,
Honiggewinnung,
das Leben der Bienen.

Dazu fahren die Kinder mit den Fahrrädern der Grundschule Eldingen zu den Bienenstöcken in die Natur, ab und zu erleben sie aber auch eine kleine Exkursion zu Fuß und suchen z.B. Sandbienen am Wegesrand oder helfen beim Honigschleudern in der Honigküche von Herrn Kellner.

Im Winter bringt Herr Kellner das Arbeits- und Anschauungsmaterial in die Schule mit.

 

Expeditions-AG

Mit den Fahrrädern der Ganztagsschule, aber auch zu Fuß werden in Eldingen und Umland viele verschiedene Orte besucht und untersucht, z.B.:

Bargfelder See, Spargel- und Erdbeerfelder, Bauern in Eldingen und Metzingen, Eldinger Schloss, Segelflugplatz Metzingen, Wiesen und Wälder und viele andere Orte.

Hier geht es um Bewegung und Begegnungen in der Natur und um das Erforschen und Kennenlernen von Eldingen und seinem Umland. Spielerisch wird den Kindern das Ökosystem Wald vermittelt, indem sie die Dinge hören, fühlen und riechen. Dabei wollen wir auch das Wissen über Pflanzen und Tiere erweitern.

Die Exkursionen werden von zwei Betreuern (Frau Hoffmann, Herr Holle) begleitet.

 

Häkel-AG

In dieser Handarbeits-AG werden die Kinder an das Häkeln herangeführt.
Nach der Vermittlung der Grundtechniken häkeln wir kleine nützliche Dinge, wie z.B.
Schnürbänder, Haarbänder, Stirnbänder,
Armbänder, Pulswärmer und kleine Täschchen
.

An Auftragsarbeiten wie z.B. Tischdecken, Sofaüberwürfe und das Umhäkeln ganzer Fahrzeuge trauen wir uns noch nicht heran.

Wolle, Häkelnadeln sowie Materialien wie Perlen, Knöpfe und Verschlüsse sind vorhanden.

Die Häkel-AG ist aufgrund der Anforderungen an Geduld und Geschick mehr für Kinder ab der 3. Klasse geeignet.

Diese AG führt Anja Hillemann ehrenamtlich durch.

 

Werken

In dieser AG werden verschiedene Werkzeuge und der richtige Umgang mit ihnen kennen gelernt und an vielen unterschiedlichen Materialien (Holz, Stein, Draht, Pappe, Gips, u.a.) ausprobiert.

Dabei sollen künstlerische und nützliche Dinge entstehen.

Diese AG fördert die Kreativität und die Geschicklichkeit. Der Spaß am Umgang mit Werkzeug und am Erschaffen steht natürlich im Vordergrund.


 

Spiel, Spaß, Entspannung

In dieser Sport-AG werden mit den Kindern Turngerätelandschaften aus z.B. Barren, Reck, Ringen, Kästen und Matten aufgebaut. Die Kinder können dann jeder einzeln für sich, aber auch miteinander ausprobieren, welche verschiedenen Möglichkeiten sich zum Überwinden der Hindernisse ergeben können.

Das Ergebnis ist dann eine Mischung aus Balancieren, Klettern, Springen, Fliegen, Rollen, Drehen und Rutschen.

Diese AG fördert: das soziale und kreative Miteinander,
den Gleichgewichtssinn,
die Koordination
und Beweglichkeit
und macht die Kinder mutiger und selbstsicherer.

 

Kreativer Malspaß für keine Künstler

In dieser AG wollen wir Malflächen mit Pinsel und Farbe erkunden:

Kinder, die gerne malen und kreativ sind, können sich hier ausprobieren, mit unterschiedlichen Maltechniken und nicht immer üblichen Papierformaten.
Unsere Entdeckungstour zum Experimentieren beginnt mit Wasserfarben, Fingerfarben und Acrylfarben und später arbeiten die Kinder auch mit Wachsmalstiften und Jaxonkreide.

Manchmal werden kleine Geschichten vorgelesen, aus welchen dann Bilder entstehen werden. Kreativität und Spaß sollen hierbei im Vordergrund stehen.

 

Feuerwehr-AG

Hallo Mädchen, hallo Jungs,

solltet Ihr in der 3. Klasse die Brandschutzerziehung gehabt haben und nun am Überlegen sein, ob Ihr zur Jugendfeuerwehr geht, möchte ich Euch diese AG anbieten.

Ich möchte hier einige Themen, die in der Brandschutzerziehung nur kurz angesprochen wurden, vertiefen und Euch ein breiteres Bild der Feuerwehr zeigen.

Wichtig sind natürlich die Versuche zum Umgang mit Feuer und Übungen zum Löschen von „kleineren Bränden“. Wir werden aber auch weitere Themen und Einsatzgebiete der Feuerwehr behandeln.

Diese AG beinhaltet etwa 8 Übungseinheiten, danach müssen die Teilnehmer in andere AGs wechseln.

Ich freue mich darauf,

Stephan Wellnitz